10 wichtige Eigenschaften erfolgreicher Blogger


Da es sehr viele Ansichten und Interpretationen bezüglich der Klassifizierung von „erfolgreichen“ Blogs gibt, möchte ich vorweg klarstellen wie ich das Wort „erfolgreich“ in Verbindung mit einem Blog sehe.
Für mich spiegelt sich erfolgreiches Bloggen nicht im direkten monatlichen Verdienst wider, sondern vielmehr in der Tatsache wie man die Mittel die einem zur Verfügung stehen, Traffic, Content, Technik und Marketing, einsetzt, um die höchstmöglichen Einnahmen zu erhalten.


“Aber das sind doch dann wieder die direkten monatlichen Einnahmen!“
Nein, zu mindestens sehe ich das nicht so.

Kleines Beispiel

Die nachfolgenden Zahlen sind fiktiv dienen nur der Verdeutlichung.
Blog A hat monatlich 2.000.000 Besucher und erwirtschaftet mit seinem Blog 2.500 Euro im Monat.
Blog B hat monatlich 5.000 Besucher und erwirtschaftet mit seinem Blog 120 Euro im Monat.

Was meint ihr, welcher dieser Blogger ist „erfolgreicher?“

Zunächst würde jeder sicherlich Blog A sagen, denn er hat den höheren Traffic Ansturm und verdient deutlich mehr. Rechnet man jedoch die Einnahmen pro Besucher aus, so ergibt sich:
Blog A – Verdienst pro Besucher: 0,00125 Euro
Blog B– Verdienst pro Besucher: 0,024 Euro


Ich glaube die Frage „Wer ist erfolgreicher?“ benötigt an dieser Stelle keine weitere Erklärung. Ich denke jeder wird mit mir übereinstimmen, dass Blog B deutlich effizienter im Umgang mit seinen Mitteln und Resourcen ist. Denn seine potentiellen Einnahmen, angenommen er würde denselben Traffic erhalten wie Blog A, liegen bei satten 48.000 Euro.

Warum das Ganze?

Wie der Titel schon sagt, geht es in diesem Artikel um 10 Tipps, die einen erfolgreichen Blogger ausmachen. Jedoch wollte ich euch vorab meine Definition von „erfolgreich“ verdeutlichen, denn sonst würden viele der hier genannten Tipps von vielen als Kritisch oder gar blödsinnig aufgefasst werden, insbesondere von der Bloggerfraktion die sich zum Motto „Ich blogge nicht um Geld zu verdienen“ gemacht hat. Solltest du einer dieser Blogger sein, so akzeptiere und respektiere ich deine Entscheidung, denn ich denke jeder muss für sich selbst festlegen, wo er mit seinem Blog hin will.
Solltest du nicht zu dieser Fraktion gehören und hast durchaus Pläne einmal mit deinem Blog Geld zu verdienen, dann empfehle ich dir diese 10 Tipps zu befolgen, die dich, vielleicht nicht zum erfolgreichsten, aber sicherlich zu einem besseren Blogger machen werden.

1. Schreibe in regelmäßigen Abständen

Mit Abstand eine der wichtigsten Bloggerweisheiten. Denn ohne regelmäßigen und frischen Inhalt gibt es für einen Besucher keinen Grund auf deinen Blog zurückzukommen und somit auch keinen Traffic, denn man in potentiellen Gewinn umwandeln könnte. Es gibt verschiedene Ansichten darüber, wie oft man bloggen sollte, was natürlich auch Themenbhängig ist. Ein Newsblog sollte sicherlich mehrmals am Tag Artikel veröffentlichen, denn sonst würde er sein Ziel ja weit verfehlen, seine Leser auf dem neusten Stand zu halten.
Um ein erfolgreicher Blogger zu werden muss man in meinen Augen jeden Tag mindestens einen guten Artikel veröffentlichen. Regelmäßigkeit ist wie auch in jeder anderen Disziplin im Leben das A und O um sich zu „verbessern“. Denn desto mehr du bloggst, desto bekannter wird ein Blog und desto besser wird er in den Suchergebnissen gelistet.
Keine Frage, es ist schwer jeden Tag über einen großen Zeitraum hinweg qualitativen Content zu liefern, denn es erfordert eine Menge Disziplin und Arbeit. Daher solltest du dir überlegen, ob du nicht wöchentliche Artikelserien einführst, die deinen Besuchern nützliche Informationen liefern und gleichzeitig nicht allzu aufwendig in ihrer Erstellung sind.
„Aber ich habe nicht genug Zeit, täglich zu bloggen!“
Doch die hast du! Die hat jeder von uns, man muss nur den inneren Schweinehund überwinden. Überleg dir, ob du diese “tolle” Fernsehsendung um 20.15 wirklich anschauen musst, oder ob du vielleicht nicht lieber doch einen Artikel verfassen könntest.

2. Schreibe Artikel auf Reserve

Generell empfiehlt es sich Artikel auf Reserve zu schreiben, denn so hat man immer etwas in der Rückhand für Zeiten der mangelnden Inspiration oder Lustlosigkeit. Wenn es wirklich mal einen Tag gibt, von dem du weißt, dass du keine Zeit haben wirst einen Artikel zu verfassen, schreibe ihn einfach vorher. Anders herum, wenn es einen Tag gibt an dem du mehr schreiben könntest, als einen Artikel, dann tu das. Am besten du schreibst für 3-4 Tage voraus. Speicher die fertigen Artikel in deinem Blog und veröffentliche sie wirklich nur dann, wenn du an einem Tag nicht in der Lage bist, einen Artikel zu verfassen.
Doch Vorsicht, auch wenn du viele Artikel auf Reserve hast, sollte es nicht dazu führen, dass du über längere Zeiträume gar nichts Neues schreibst. Denn dies wird dich unweigerlich in die Ausgangslage zurückversetzen und somit hättest du nichts gewonnen.

3. Blogge für deine Besucher

Blogge überall alle Themen die für deine Nische relevant sind. Das wichtigste jedoch ist Artikel zu verfassen, die Lösungen für Probleme liefern. In erster Linie stellt ein Blog nämlich, wie jede andere Webseite, eine Informationsquelle dar. Sorge also dafür, dass du dich mit Themen beschäftigst, die für deine Leser als auch für neue Besucher relevant sein könnten und versuche nach Möglichkeit immer Lösungen für Probleme anzubieten. Das ist nämlich der Grund, wieso der Hauptteil deiner Besucher überhaupt auf den Blog kommt. Jeder ist auf der Suche nach Antworten und Informationen, die ihn weiterbringen.

4. Sei ideenreich und aufgeschlossen

Sei aufmerksam und ideenreich. Leichter gesagt als getan? Versuche dich mit deinen Besuchern zu identifizieren. Bekomme ein Gespür dafür über welche Themen deine Besucher wirklich etwas lesen wollen und schreibe über diese. Lege dir selber ab und zu die „Besucherbrille“ an und gehe damit einmal durch deinen Alltag, siehst du Möglichkeiten und eventuelle Anreize für einen neuen Artikel?
Wenn du durch das Web surfst, sei offen für Neues. Wechsel regelmäßig den Blickwinkel und betrachte Informationen immer mit dem Gedanken an deinen Blog. Entdecke alt eingesessenes Wissen in einem neuen Licht und versuche es mit neuen Trends und Themen in Verbindung zu bringen.
Dies ist eine der wichtigsten Eigenschaft, die einen erfolgreichen Blogger auszeichnet. Ein Blogbetreiber, der jeden Tag mit der Themenfindung kämpfen muss, wird niemals glücklich werden mit dem was er tut und somit unweigerlich auch keinen Erfolg mit seinem Blog haben.


Also, sei offen für neues, lasse dich von allem was du tust inspirieren und werde selbst zu einem deiner treuen Leser.

5. Sei diskussionsbereit und keine Enzyklopädie

Ermögliche es deinen Besuchern Kommentare zu hinterlassen und somit ihre Ansichten mit dir zu teilen. Dies steigert nicht nur das Ansehen deines Blogs, denn Kommentare zeugen von Aktivität und locken somit mehr Interessenten an, sondern zeigt deinen Lesern auch, dass du eine reele Person bist die sich sehr wohl um die Meinung seiner Besucher schert und für Informationsaustausch außerhalb der Artikel erreichbar bist. Kommentare können dich auf neue Ideen bezüglich zukünftiger Blogeinträge hinweisen oder zur Verbesserung deiner Artikel beitragen.


Sei also nicht der „Wordpress-Bot“, der jeden Tag einen Artikel veröffentlicht, sondern sei Aktiv, fordere deine Besucher zum kommentieren auf und beteilige dich an den entstehenden Diskussionen.

6. Sei präsent

Ein Blog über den keiner redet, ist kein erfolgreicher Blog. Sorge also dafür, dass der Name deines Blogs und deine Ansichten zu deinem Nischenthema verbreitet werden. Beteilige dich an Diskussionen auf anderen Blogs die etwas mit deinem Thema zu tun haben. Schreibe sinnvolle und informative Kommentare. Versuche deinen Standpunkt, Wissen oder Können in Gastartikeln zur Schau zu stellen und hinterlasse somit einen bleibenden Eindruck. Verknüpfe dich per E-Mail mit anderen Bloggern aus deiner Szene und starte eventuell gemeinsame Projekte, Aktionen oder frag ob die Möglichkeit einer Kooperation besteht, vielleicht in Form eines Linkaustausches. Sei stets freundlich und hilfsbereit und du wirst belohnt.


Mach deinen Blog zu einer einzigartigen „Marke“ die von jedem gern „getragen“ wird.

7. SEO bloggt mit

Suchmaschinenoptimierung steht bei jedem erfolgreichen Blogger hoch im Kurs, denn Traffic Generierung ist mit das wichtigste Thema für jeden erfolgreichen Blogger. Mach dich also mit deinen Stichwörtern vertraut für die du in möglichen Suchergebnissen mit deinem Blog erscheinen willst. Schreibe nicht einfach drauf los, sondern kenne deine Keywords und benutze diese bewusst in deinen Artikeln, um dein Ranking zu verbessern. Übertreibe es jedoch nicht, denn an dieser Stelle gilt mal wieder, weniger ist mehr.


Benutze festgelegte Stichwörter 5-8 mal in einem Artikel.

8. Schalte Werbung auf deinem Blog

Erfolgreiche Blogs sind deswegen erfolgreich, weil sie Geld mit dem verdienen, was sie tun. Erfolgreiche Blogger sind stets daran interessiert ihren Gewinn durch Platzierung von Affiliate Links, Bannerwerbung oder eigenen Produkten zu maximieren. Um jedoch langfristig Geld zu verdienen, solltest du darauf achten, dass du Themenrelevante Werbung auf deinem Blog schaltest. Wenn du also einen Blog für Fussballschuhe betreibst, wäre es nicht angebracht für Privatversicherungen oder Autoersatzteile zu werben. Der Weg zu einer optimalen Vermarktung deines Blogs kann sehr lang sein und ist im Grunde genommen ein kontinuierlicher Entwicklungsprozess, der viel Probieren und Analysieren von Besucherverhalten erfordert.


Sei also nicht frustriert, wenn deine ersten Vermarktungsschritte scheitern, sondern ziehe so viele Erkenntnisse wie nur möglich daraus, um deine zukünftigen Werbestrategien zu verbessern.

9. Traffic ist die Bibel der erfolgreichen Blogger

Erfolgreiche Blogger sind stets daran interessiert so viel Traffic auf ihren Blog zu lenken wir nur möglich. Der Hauptgedanke dahinter ist der, dass sie sich von mehr Traffic auch höhere Einnahmen erhoffen, was durchaus logisch erscheint. Sie versuchen neue Märkte und Nischenthemen zu entdecken und bekannt zu machen, um auf ihren eigenen Blog aufmerksam zu machen. Denn nur wenn du zur „Diskussion“ stehst, werden auch Besucher auf deinen Blog aufmerksam und empfehlen diesen sogar weiter. Beteilige dich also an Social Networks, sorge für optimale Suchmaschinenoptimierung und nehme Kontakt mit anderen Bloggern aus deiner Szene auf, um mögliche Kooperationen einzugehen (siehe Themenabschnitt: Sei präsent).
Auch wenn du nicht nur durch den Traffic deine Einnahmen steigern kannst, sieh dazu das Beispiel am Anfang des Artikels, so kann Traffic deinen Kundenstamm enorm vergrößern und du erreichst dann eventuell Leute, die sonst niemals auf deinem Blog gelandet wären.

10. “Never give up“

Wenn du wirklich erfolgreich Bloggen willst, gibt es einen Grundsatz, den du verinnerlichen solltest.


Gib niemals…..niemals auf.


Bleibe am Ball, auch in schweren Zeiten und motiviere dich immer wieder aufs Neue das Beste aus deinem Blog rauszuholen. Es dauert, gerade wenn du ein neuer Blogger bist, bis die ersten Werbeeinahmen und Besucherströme auf deinem Blog eintreffen. Erfolgreiche Blogger sind heute nämlich erfolgreich, weil sie immer weiter gemacht haben, sie haben nicht einfach aufgegeben, wenn sie keine Lust mehr hatten, sie haben stets Disziplin und Kontinuität an den Tag gelegt.


Denk also immer daran, Erfolg kommt nicht von heute auf Morgen und mögliche Blogeinnahmen erst recht nicht. So verbleibe ich zum Schluss mit den Worten: „Never give up“

Deine Meinung

Was macht in deinen Augen einen erfolgreichen Blog aus? Habe ich vielleicht einen wichtigen Punkt vergessen, der nicht fehlen darf? Schreibe mir einen Kommentar mit deiner Meinung.


Ich freue mich auf euer Feedback!



Hat der Artikel dir gefallen?
Dann abonniere doch einfach den Blog-Feed!

Teilen macht glücklich:

  • Digg
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • LinkArena
  • MisterWong.DE
  • Reddit
  • StumbleUpon
  • Technorati
  • Webnews.de
  • Wikio
  • Yigg

Weitere Artikel


0

Kommentare/Trackbacks

Es wurde noch kein Kommentar geschrieben.

Kommentar schreiben

You must be logged in to post a comment.